Eltern

Alle Eltern möchten ihre Kinder glücklich aufwachsen sehen. Dieser Wunsch ist gleichzeitig auch das Ziel, welches wir bei unserer Wohlfühlbetreuung immer vor Augen haben. Während sich die Kinder bei uns geborgen fühlen, können die Eltern ohne Sorge ihrer Arbeit nachgehen, da wir unsere Öffnungszeiten entsprechend den Arbeitszeiten gestalten.

Doch trotz aller Arbeit geben wir den Eltern auch die Möglichkeit, so viel wie möglich am alltäglichen Kindergartenleben teilzunehmen. Sie können bei uns mit ihren Kindern auch einen ganzen Tag auf Entdeckungsreise gehen. Sie nehmen an den Spielen teil, singen mit den Kindern, können Mäuschen sein und ihr Kind beim Spiel mit anderen beobachten und dürfen sie auch bei Ausflügen begleiten.

Ausstellungen mit den Werken der Kinder, zu den aktuell laufenden Projekten und eine große Bilderwand geben Auskunft, was die Kinder jeden Tag erleben und lernen, und abends ist immer eine schöne Zeit, um den Eltern über die kleinen Fortschritte ihres Kindes zu berichten.

Für das Bringen und Abholen können Sie sich soviel Zeit lassen wie Sie möchten und Ihr Kind noch beim Spielen beobachten oder ihm eine Geschichte vorlesen. Ihr Kind hat ein Recht auf eine möglichst sanfte Übergabe mit Geduld und Verständnis, und dem steht hier nichts im Weg.

Auch für die Eltern, Geschwister oder Großeltern soll unsere Sonnenblume ein Ort der Entspannung und Freude sein. Sie sind eingeladen, an vielen Veranstaltungen über das Jahr teilzunehmen und Ihre Kinder bei Ausflügen zu begleiten.

Bei solchen Gelegenheiten können die Eltern ihre Erfahrungen untereinander austauschen und mit den Betreuern die Erlebnisse und Entwicklungen des Kindes in Ruhe besprechen. Alle Eltern, Kinder, Betreuer und Vereinsmitglieder verhalten sich wie eine große Familie mit einem gemeinsamen großen Ziel:

den Kindern die optimale Entwicklung zu gewährleisten.

Respektvoller, liebevoller Umgang mit aufmerksamem Interesse für alle Äußerungen und Wünsche der Kinder aber auch Offenheit und Freundlichkeit im Umgang mit den Eltern und im Betreuerteam untereinander ermöglicht eine familiäre Wohlfühlatmosphäre im Kindergarten und gleichzeitig ein Vorleben eines freundschaftlichen, Anteil nehmenden Umgangs der Erwachsenen untereinander, was für die Kinder ein nachahmenswertes Vorbild darstellen kann. Dieser familiäre Umgang miteinander ist die Basis für positive Lernerfolge und die Weiterentwicklung der Kinder, aber auch für Wohlbefinden. Dies ist auch die Basis für den Umgang mit den Eltern, z.B. in Elterngesprächen.

Wir wollen durch eine offene Arbeit das Interesse der Eltern für die Lebenswelt im Kindergarten erhalten und fördern und mit gegenseitigem Vertrauen arbeiten. Diese Partnerschaft ist gegenseitig, Eltern erfahren etwas über die Entwicklung ihres Kindes, werden über die Grundideen und Weiterentwicklungen des pädagogischen Konzeptes informiert und beteiligen sich sehr aktiv am Kindergartenleben.

Die täglichen Gespräche bei der Übergabe, Gespräche während der gemeinsamen Betreuung am Tag, Elternabende, Sprechstunden, Beratung bei Erziehungsfragen und Verhaltensauffälligkeiten, Erfahrungsaustausch über ein Forum, Informationen über Vorhaben, Projekte und pädagogische Ziele und auf Wunsch auch Hausbesuche können allen bei der gemeinsamen Arbeit helfen.

Eltern dürfen bei uns ihre Kinder zum Beispiel ganztags im Kindergarten begleiten. Sie erleben ihre Kinder in einem anderen Umfeld und können so auch einmal „Mäuschen sein“. Aber auch beim täglichen Bringen und Abholen können sie so lange bei ihrem Kind bleiben, wie sie es wünschen und brauchen. Wir wollen ein Begegnungsort für Eltern sein und auch generationsübergreifende Kontakte pflegen. Großeltern werden von den Enkeln geliebt und finden oftmals mehr Zeit für die Jüngsten, da sie nicht mehr so stark in den Arbeitsprozess eingebunden sind.